Louis Vuitton Graffiti Pochette Accessoires

Louis Vuitton Graffiti Pochette Accessoires

Louis Vuitton Graffiti Pochette Accessoires

Welcome to MY LITTLE LOUIS VUITTON MUSEUM, please step in…

Willkommen, treten Sie bitte in MEIN KLEINES LOUIS VUITTON MUSEUM ein…

It all started with a phone call from my friend S. in London: “Could you please go to Louis Vuitton and see if you can get me a Gaffiti Keepall?” What? A Graffiti bag? From Louis Vuitton? At that time Louis Vuitton and Graffiti were like chalk and cheese in my opinion. Catalogs were rare and only if you were very, very lucky, you’d get one in the mail. I wasn’t – I had to buy mine in the 4lettered auction house.

Es fing alles mit dem Anruf meiner Londoner Freundin S. an: “Würdest Du bitte zu Louis Vuitton gehen und sehen, ob Du mir eine Graffiti Keepall besorgen könntest?” Wie bitte? Eine Graffiti Tasche? Von Louis Vuitton? Zu der Zeit waren Louis Vuitton und Graffiti für mich wie Tag und Nacht. Kataloge gab’s damals nur wenige – wenn man Glück hatte, kam einer mit der Post. Ich war nicht eine dieser Glücklichen und musste ihn auf der Auktionsplattform ersteigern. 

Louis Vuitton catalog

Louis Vuitton catalog

When Marc Jacobs was appointed Artistic Director of Louis Vuitton in 1997 he rejuvinated the brand and it was as if he was to reinvent the wheel. From very classy and timeless – for some even a bit too conservative and boring – designs, he went bold – silver Epi leather and Vernis patent leather were created and the latter sold in beige, grey, bronze, red, purple and many more. It was an uproar. The variety grew and for the very first time he collaborated with an artist – Stephen Sprouse. More about Stephen Sprouse here. The result was a collection of Graffiti bags and and a very interesting and wearable pret-a-porter collection with roses. The roses were back a couple of years later, the Graffiti was, too.

Als Marc Jacobs 1997 zu Louis Vuittons Künstlerischem Direktor bestellt wurde, verjüngte er die Marke. Es war fast so, als wollte er das Rad neu erfinden. Von sehr klassischen, zeitlosen Designs – die einige Kunden als zu konservativ und langweilig empfanden – setzte er auf totale Veränderung und auf Farbe. Es gab silberfarbenes Epi-Leder und Vernis (Lack-) Leder kam in beige, grau, bronze, rot, lila uvm auf den Markt. Hinzu kamen weitere Linien und die erste Zusammenarbeit mit einem Künstler – Stephen Sprouse. Lesen Sie mehr über Stephen Sprouse hier. Das Ergebnis waren die Graffiti-Taschen, sowie eine recht tragbare Pret-à-Porter Kollektion mit Rosen. Diese kamen einige Jahre später  wieder vor, ebenso wie das Graffiti.

(c) Louis Vuitton - Stephen Sprouse Graffiti catalog / Katalog

from / aus dem: (c) Louis Vuitton – Stephen Sprouse Graffiti catalog / Katalog 2001

Graffiti bags came in three different colors: silver (looked more like white), peach (see picture below) and and khaki.

Die Graffiti Taschen kamen in drei Farben: silber (sah mehr wie weiss aus), pfirsich (siehe unten) und khaki.   

Louis Vuitton Stephen Sprouse peach Graffiti bags

Louis Vuitton Stephen Sprouse peach Graffiti bags

Besides writing LOUIS VUITTON on their bags the Graffiti series also included the official LV description of the bags: Speedy, Keepall and Boite Chapeaux.

Auf den Graffiti Artikeln stand neben LOUIS VUITTON auch die offizielle Louis Vuitton Bezeichnung des jeweiligen Gegenstandes: Speedy, Keepall und Boite Chapeaux. 

Louis Vuitton Pochette Accessoires

Louis Vuitton   –   P O C H E…

On first sight it’s not visible on the Pochette Accessoires.

Auf der Pochette Accessoires ist das auf den ersten Blick nicht gleich ersichtlich. 

LV Stephen Sprouse

Stephen Sprouse   –  … T T E A C C E S S O …

But on second sight you can see the writing from left to right

Erst bei genauerem Hinsehen sieht man den Schriftzug, der sich von einer Seite zur anderen zieht.

LV

Graffiti    –   … I R E S

But back to my friend’s phone call. I went to the Louis Vuitton boutique in Vienna and asked for the Keepall. Only then did I learn that they also sold a Pochette Accessoires. It was a bit more expensive than the regular Monogram canvas P.A., but it was affordable. And since I thought it was really “oh, wow!”, it went home with me.

Zurück zum Anruf meiner Freundin. Ich fuhr zur Louis Vuitton Boutique in Wien und bat um die Keepall. Erst da erfuhr ich, dass es auch noch eine passende Pochette Accessoires gab. Sie war etwas teurer als das reguläre Monogram Canvas Modell, aber bezahlbar. Da ich von ihr gleich völlig begeistert war, trat sie den Heimweg mit mir an.

Louis Vuitton Graffiti Pochette Accessoires

Louis Vuitton Graffiti Pochette Accessoires

And then I witnessed the most curious thing I have ever experienced at Louis Vuitton. When a couple of Asian customers saw the bags I was shown and requested them too, the store manager told them very straight forward that these bags were limited and only for her local customers, because in Asia they were allotted a certain quota too, where they could purchase them. I was absolutely gobstmacked and I think they were too.

Und dann habe ich dem merkwürdigsten Gespräch beigewohnt, das ich jemals bei Louis Vuitton gehört habe. Als mir die Graffiti Taschen gezeigt wurden, baten asiatische Kunden ebenfalls um die Modelle. Die damalige Directrice sagte ihnen in klaren Worten, dass diese limitierten Taschen nur für ihre lokalen Kunden seien. Für Asien gäbe es ein eigenes Kontingent, wo sie sich diese Modelle kaufen könnten. Ich war total sprachlos und ich glaube sie auch.

Graffiti P.A. - old zipper pull / alter Reissverschluss -Schieber

Graffiti P.A. – old zipper pull / alter Reissverschluss -Schieber

I use my Graffiti Pochette Accessoires regularly – it is one of my favorite P.As.. Not only mine     🙂     Every once in a blue moon I am asked to lend it to one of my friends and lucky me, it was always returned in one piece       😀

Meine Graffiti Pochette Accessoires ist in regelmäßigem Gebrauch, weil sie eine meiner erklärten Lieblinge ist. Aber sie gefällt nicht nur mir wahnsinnig gut      😉     Alle Jubeljahr werde ich von Freundinnen gebeten, sie zu verleihen. Was habe ich bloß für ein Glück, dass ich sie bisher immer in einem Stück zurück erhielt      😀

LV Graffiti P.A. - khaki

LV Graffiti P.A. – khaki

As I said before – everything began with my friend’s request for a Graffiti Keepall and my khaki Graffiti Pochette Accessoires. Twelve years have passed in which my passion for these little bags has grown and the selection of those in MY LITTLE LOUIS VUITTON MUSEUM as well       😉

Wie ich schon sagte, begann alles mit dem Anruf meiner Freundin S. und mit der khaki-farbenen Graffiti Pochette Accessoires. Seither sind 12 Jahre in’s Land gezogen und meine Leidenschaft für diese kleinen Täschchen ist gewachsen, wie die Zahl derer in meinem kleinen Museum        😉

      :-)           A HAPPY week to all of you        :-)

          🙂      Ihnen allen n eine SCHÖNE Woche        🙂

11 Comments
  • Angeline M
    September 16, 2013

    I love this bag!

  • Sanne
    September 16, 2013

    Und wieder etwas dazu gelernt. Das mit den Schriftzug rundherrum ist schon extra ausgefuchst. Bei der Pochette finde ich die Grafitti-Idee am schönsten. Je größer das Teil wird, desto weniger will es mit gefallen.
    Schöne Woche und alles Liebe – xo – S

    • happyface313
      September 16, 2013

      Danke, liebe Sanne!
      Schön, dass auch hier wieder etwas “wissenswertes” für Dich dabei war!
      Herzliche Grüße xo 🙂

  • viveka
    September 16, 2013

    You have some amazing bags ….. nice post again. Regarding the multi colored bag we talked about yesterday – I have seen it somewhere in one of your posts, because I fell in love it. Maybe it was one of your friends .. can’t remember.

    • happyface313
      September 16, 2013

      Thanks, my dear!
      I will do a little post about it sometime, when I get to the Epi Noé bags… 🙂
      Have a HAPPY and very good week xo 🙂

  • Nina Haake
    September 16, 2013

    Hallo,

    12 Jahre ist das schon her? Wow!
    Ich erinnere mich auch genau, weil eine gute Freundin mir ihre Monogram Pochette vermacht hat (meine erste LV

    • happyface313
      September 16, 2013

      Ja, 12 Jahre – Wahnsinn, nicht?
      Inzwischen gab’s ja schon die 2. Graffiti Edition.
      Aber diese gefällt mir viel besser.
      Dann ist deine P.A. ja auch schon gut gebraucht und ein richtiges Liebhaberstück, nicht?
      Ganz liebe Grüße 🙂

  • Ann-Kathrin
    September 17, 2013

    Ein sehr schöner Post mit vielen interessanten Infos und wunderbar geschrieben! Danke dafür!
    Liebe Grüße 🙂

    • happyface313
      September 18, 2013

      Dankeschön 🙂
      Freut mich sehr, wenn’s gefällt.
      Liebe Grüße zurück 🙂

  • happyface313
    September 18, 2013

    Thank you, Jill!
    My favorites are those, that include the Monogram and I love the one with the roses, too.
    Have a great week! xo 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


%d bloggers like this: