Louis Vuitton – All Up In Smoke?

 

Welcome to MY LITTLE LOUIS VUITTON MUSEUM, please step in!

Willkommen, treten Sie bitte in MEIN KLEINES LOUIS VUITTON MUSEUM ein!

Louis Vuitton ceramic tray

Louis Vuitton ceramic tray

In the last edition of MLLVM I promised to show you something very different. The Mr. and I attended a weekend full of wedding celebrations and at last night’s party I was amazed by how many people smoked. Although I don’t, I have to admit that if one doesn’t mind the smoke too much one can have quite interesting conversations with others standing outside in the crisp cold air while they fill their bodies with nicotine, people one wouldn’t normally talk to because i.e. the music is too loud or they are sitting in the diametral other corner of the room.

In der letzten Ausgabe von MKLVM versprach ich Ihnen etwas ganz anderes zu zeigen. Der Göttergatte und ich waren am Wochenende zu Hochzeitsfeierlichkeiten eingeladen  und mich hat wieder einmal erstaunt wie viele Menschen geraucht haben. Obwohl ich Nichtraucherin bin, finde ich es interessant, dass man mit Menschen, mit denen man sonst  wegen der Lautstärke der Musik oder weil sie diametral am anderen Ende des Raumes sitzen, nicht sprechen würde, draussen vor der Tür in der knackigen Kälte äußerst interessante Gespräche führen kann, wenn man gewillt ist sich dem Qualm auszusetzen.

DSC03202 Louis Vuitton Emaux de Longwy 3 HappyFace313

Don’t get me wrong, I am not a fan of smoking, but I think if you do, do it in style and this includes a classy ashtray. When smoking wasn’t yet treated as a criminal offense in many places, Louis Vuitton had “articles for smokers” in their repertoire.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich bin kein Freund der Raucherei, aber ich finde, wenn schon, dann sollte es stilvoll sein und dazu gehört ein edler Aschenbecher. Als das Rauchen noch nicht vielerorts als strafbare Handlung betrachtet wurde, gab es “Raucherartikel” in Louis Vuittons Repertoire.

(c) Louis Vuitton "La Toile Monogram" 1996

(c) Louis Vuitton “La Toile Monogram” 1996

There were different sized lighters/ashtrays covered with Monogram Canvas available, as was a little ceramic dish. This sepia colored photo triggered my curiosity and once I came across a color photograph of this dish, I started hunting for the real thing, because I had fallen for the three-dimensional structure.

Es gab Zigarettenanzünder/Aschenbecher in verschiedenen Größen, die mit dem Monogram-Canvas bezogen waren, wie auch ein kleines Keramikschälchen. Das sepiafarbene Foto erweckte mein Interesse, aber als ich auf ein Farbfoto so eines Schälchens stieß, verfiel ich ihrer plastischen Struktur und machte ich mich auf die Suche.

Louis Vuitton ashtray by Emaux de Longwy

Louis Vuitton ashtray by Émaux de Longwy, France

Every now and then I found one of these little bowls that served as and were sold as ashtrays ages ago, but I wasn’t willing to pay hundreds of Dollars. Finally, one day I was offered this imperfect one for a fair price. I really don’t mind it’s flaw, because the missing corner reveals what it’s made of. I gave it a real good scrub, as it looked as if it had housed many cigarette butts and lots of ashes over the years.

Ich fand immer wieder einmal so ein Schälchen, das vor Jahrzehnten als Aschenbecher verkauft wurde, war aber nicht bereit hunderte von US$ dafür zu bezahlen. Als mir eines Tages dieses Teil mit dem kleinen Makel zu einem fairen Preis angeboten wurde, kaufte ich es. Mich stört dieses fehlende Eckchen gar nicht, weil man hier so schön erkennen kann woraus die Schale besteht. Ich habe den Aschenbecher erst mal kräftig geschrubbt – es sah so aus, als hätte er über die Jahre viele Zigarettenstummel und sehr viel Asche beherbergt.

DSC03206 Louis Vuitton Emaux de Longwy 7 HappyFace313

Émaux de Longwy who produce enamels and faiences for more than 300 years, was commissioned by Louis Vuitton until the very early 1980’ies to make these ashtrays. I don’t know for how many years they were produced, but the only sales catalog I found the ashtray in, is the one by Saks Fifth Avenue from approx. 1980.  Here is a link to the French Wikipedia page about Émaux de Longwy.

Louis Vuitton liess diese Aschenbecher bis in die frühen 1980iger Jahre bei Émaux de Longwy produzieren, einer Manufaktur, die nunmehr seit über 300 Jahren die wunderschönsten Keramikarbeiten herstellt. Ich weiss leider nicht, wie viele Jahre lang dieses Ascher-Modell hergestellt wurde und ich habe auch nur einen einzigen Katalog finden können, in dem er zum Verkauf angeboten wurde – nämlich in dem von Saks Fifth Avenue, der aus ca. 1980 stammt. Hier ein Link zur französischen Wikipedia-Seite des Herstellers.

from: The Complete Louis Vuitton Collection available only at Saks Fifth Avenue

from: (c) “The Complete Louis Vuitton Collection available only at Saks Fifth Avenue”

In this Émaux de Longwy dish I keep mementos –  a whale a friend gave me that served as a padlock cover and came from the 1995 Louis Vuitton Cup, a HAPPY FACE brooch my friend E. brought me from a trip to Hong Kong and a deck of vintage Louis Vuitton cards with the pretty old blue LV ribbon. And when I close my eyes a little and gaze into the far distance, I can imagine a small group of people sitting on a terrace in the South of France, enjoying a warm spring evening with a drink, a cigarette and playing a round of cards and I wonder how many stories my ashtray and my deck of cards could tell?

Ich bewahre Andenken in diesem Émaux de Longwy Schälchen auf – einen kleinen Wal, den mir ein Freund schenkte und der als Schloss-Hülle fungierte und vom Louis Vuitton Cup des Jahres 1995 stammt, eine HAPPY FACE-Brosche, die mir meine Freundin E. von einer Hongkong Reise mitbrachte und ein altes Louis Vuitton Kartenspiel mit der schönen alten blauen LV Schleife. Wenn ich die Augen ein wenig schließe und in die Ferne schaue, kann ich vor meinem geistigen Auge eine kleine Gruppe von Menschen sehen, die auf einer Terrasse in Südfrankreich sitzen und bei einem Drink, einer Zigarette und einem Kartenspiel einen lauen Frühlingsabend genießen. Ich frage mich, was für Geschichten mein Aschenbecher und mein Kartenspiel erzählen könnten?

The stories this dish and these cards could tell...? / Was für Geschichten dieses Schälchen und diese Karten erzählen könnten...?

The stories this dish and these cards could tell…? / Was für Geschichten dieses Schälchen und diese Karten erzählen könnten…?

x

🙂      Have a very HAPPY week!       🙂

      🙂      Ich wünsche Ihnen eine sehr SCHÖNE Woche!       🙂

 x

12 Comments
  • C. Amis
    April 7, 2014

    I am so impressed. I had no idea LV made anything in ceramic. Very pretty and I love the way you display it. Please keep your posts coming. I so thoroughly enjoy them. Please give the Mr. my best regards and hugs & kiss to you.

    • happyface313
      April 8, 2014

      Thank you for your sweet comment! I’m really glad when you enjoy yourself here 😀
      It’s so long ago that LV had these ceramic dishes made. And I agree, they are really special (even though mine has a chip).
      Many hugs and xoxoxo back to you 🙂

  • jackiemallon
    April 7, 2014

    As a reformed smoker, I have to say your post makes me yearn a little for the heady smoky days on a patio overlooking a vineyard with the smell of citronella in the air, and a Limoncello in my hand. They remind us that smoking used to be an activity of the glamorous before they banished people to the streets to huddle in doorways. And yes, you’re right, what stories were told in smoker’s huddles! My lips are sealed. 🙂

    • happyface313
      April 8, 2014

      😉 Oooooh, sounds like you, too have some very interesting stories to tell 😀 Go ahead… 😉

  • Elisabeth
    April 8, 2014

    Sehr spannend! Danke für den tollen Artikel! lg Elisabeth

  • C.M
    April 8, 2014

    DAS ist ein außergewöhnliches stück.

    ich gratuliere dir herzlichst dazu.

    mein gatte (gelegenheitsraucher mit einer zigarre pro monat) und besitzer alter LV koffer würde deinen ascher sicherlich nicht benutzen wollen…. “… der ist zu schade “

    • happyface313
      April 8, 2014

      Danke, liebe ChaHeVu 🙂

      Mein Ascher ist richtig viel benutzt worden, seit er bei mir ist, wird er aber nicht mehr seinem ursprünglichen Zweck zugeführt 😉

      Alte LV Koffer? Du machst mich neugierig… Magst Du mal ‘was zeigen?
      Herzliche Grüße 🙂

  • viveka
    April 9, 2014

    Don’t have to be a smoker to see the beauty and the use for this … love playing cards .. and the ashtray … for my favorite sweets – wine gums … I took my first smoke when I was 4,5 years old, with my mom’s blessing .. haven’t touch it again. Thank you so much, Mom!
    I know that LV does things that “real” men needs … *smile – I would say this is men line of products. Enjoyed the post, Dia.

    • happyface313
      April 10, 2014

      I think your mom did well on letting you try a cigarette at a very young age. You remembered all your life how terrible it tastes! 🙂 xo

      • viveka
        April 10, 2014

        Yes, she was so smart and I can still remember how sick I was – because she told me to take a deep breath.
        So sick .. but it worked. *smile

  • happyface313
    April 14, 2014

    Danke, liebe Anna!
    Ja, dieses Schälchen ist wirklich sehr schön. Aber es stammt aus einer anderen Zeit. Leider. Einer Zeit, als die Uhren scheinbar noch etwas langsamer tickten und man die schönen Dinge des Lebens noch ein wenig mehr genoß.
    Ganz liebe Grüße nach Mainhatten 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


%d bloggers like this: