Kindermund – “Dann sage ich einfach…”

Kindermund tut Wahrheit kund, sagt ein altes Sprichwort. Aber es gibt Aussagen, die einem das Herz aufgehen lassen. Insbesondere dann, wenn sie von Menschen kommen, die uns besonders lieb und wichtig sind, so wie von der Lütten. 

Kürzlich war ich in Hamburg und habe ein wenig „gechillt“, wie das auf Neudeutsch so schön heißt. Dazu gehörte dann auch Quality-Time (noch so ein Anglizismus) mit meiner Familie. Bevor ich mich versah, durfte ich den Babysitter bei der Lütten machen. Mach’ ich ja zugegebenermaßen sehr gern.

.

Kindermund

Hamburg meine Perle

Nach einem frühen Abendessen im Ristorante Piccobello mit Pizza und Spaghetti, düsten wir mit Papas Auto gen Heimat. Bevor ich den Motor anließ sagte ich zur Lütten „Und nun sagen wir: ‘Wir bekommen einen Parkplatz! Wir bekommen einen Parkplatz! Wir bekommen einen Parkplatz  Om….!’“ 

„Das mache ich mit Mama auch immer!“ antwortete sie kichernd und skandierte fröhlich “Wir bekommen einen Parkplatz…om!”. Während sie in ihrem Kindersitz den Alleinunterhalter machte und ich Bauklötze über ihre Erzählungen staunte, hatten wir unser Ziel erreicht. Wir brauchten nicht lange zu kreisen – nur einmal um den Pudding fahren und zack! hatten wir einen Parkplatz. Om! hatte wohl geholfen.

.

Kindermund

vor dem Schlafen, nach dem Essen – Zähneputzen nicht vergessen

Zuhause angekommen scheuchte ich sie gleich in’s Bad und lernte, dass die Zähne nach der KAI-Methode – Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen – geputzt werden. Ihr hätte es ja gefallen, wenn ich den Part vergessen hätte… Aber auch ich hab’ vor langer Zeit den Spruch “Vor dem Schlafen, nach dem Essen Zähneputzen nicht vergesssen!” gelernt.

.

Kindermund

Besuch bei Minnie Mouse

.

„Können wir bitte wieder einmal nach Disneyland fahren?“ fragte sie mich ein wenig später „…aber in das, wo es das Haus von Mickey und Minnie gibt?“ Wir waren ja im letzten Jahr zusammen im Euro-Disney in Paris gewesen hier, hier und hier und haben dort ein paar unvergesslich schöne Tage verbracht. Zu unserer großen Enttäuschung gab’s in Paris aber leider kein ToonTown hier. Das gibt es – meines Wissens nach – nur in Amerika. Und weil wir in diesem Jahr wohl eher nicht nach Los Angeles fliegen werden, zeigte ich ihr noch ein paar Fotos von einem früheren Blogpost, in dem ich darüber berichtet hatte hier. 

Danach wollte ich sie eigentlich zu Bett bringen, aber mir fiel noch ein, dass ich eine kleine Goodie-Box für sie hatte, die einen Nagellack beinhaltete. Das Kind liebt nämlich dunkle, glitzernde Nagellacke! Ja, sie ist was das angeht zweifelsohne aus dem gleichen Holz wie ihre Tante geschnitzt. Während sie sich noch an den Mitbringseln erfreute, bat sie um eine Maniküre.  

..

nicht nur Tanten lieben lila…

.

Als Kleiner- und Ringfinger bereits lila glitzerten, fragte ich: „Darfst Du überhaupt lackierte Nägel in der Schule tragen?“ 

„Das sind doch meine Finger, Tante Happy, damit kann ich doch machen was ich will“ erwiderte sie ganz selbstverständlich. Dann strahlte sie mich an und fuhr fort: „Und wenn irgendjemand etwas sagt, dann sage ich ‚Meine coole Tante war wieder da! Sie lackiert mir IMMER die Nägel! 

Kindermund  – wenn ich keine Ohren hätte, würde ich jetzt noch im Kreis grinsen . 😀

.

Kindermund

…auch kleine Menschen mögen dunklen Nagellack

.

Ich freu’ mich schon auf meine nächsten Patentanten-Einsatz und bin gespannt, was ich dann wieder für kindliche Weisheiten hören werde.

.

Wann hat Sie zuletzt ein Mensch zum Strahlen gebracht? 

.

🙂     Ich wünsche Ihnen einen wunderSCHÖNEN Tag!      🙂

 

10 Comments
  • Sabine Gimm
    May 9, 2018

    Du bist wirklich eine Coole Tante liebe Claudia. Das macht bestimmt viel Spaß 🙂 Die Kinder sind heute ziemlich selbstbewuss. Gut so! Der Lack ist aber auch schön glitzerig.

    Liebe Grüße Sabine

    • happyface313
      May 10, 2018

      🙂 Danke, liebe Sabine!
      Ich durfte mir damals in der Schule die Nägel nicht lackieren, deshalb fragte ich die Lütte. Aber heute ist bekanntlich vieles anders…
      Schönen Feiertag und liebe Grüße 🙂

  • Carie
    May 9, 2018

    Ach, wie süß Du das erzählt hast. Und wie niedlich der Lütten erwiderte. Ganz allerliebst. ❤️❤️

    • happyface313
      May 10, 2018

      🙂 Dankeschön, liebe Carie!
      Es ist schon herzerweichend schön, was Kinder so manchmal von sich geben!
      Dir einen wunderschönen Tag <3 xo

  • Jacqueline
    May 9, 2018

    Meine Enkeltochter ist 6 und ich kann deinen tollen Bericht sooo gut nachempfinden. 🙂
    Ich mag die Berichte mit und über deiner Nichte besonders gerne. Aus jedem Wort spürt man da deine Liebe zu diesem Kind! ❤
    LG JJacky

    • happyface313
      May 10, 2018

      🙂 Dankeschön, liebe JJacky,
      ja, das stimmt! Sehr!
      Schönen Tag und liebe Grüße 🙂

  • Petra
    May 9, 2018

    Ich liebe immer deine Bericht mit der Lütten und ich beneide dich um die Zeit mit ihr. Zuletzt hat mich eine Freundin zum Strahlen gebracht. Auch in ernsten Situationen haut sie Sprüche raus, die einen dann doch wieder zum Lachen bringen.
    LG Petra

    • happyface313
      May 10, 2018

      🙂 Liebe Petra,
      es ist schön wenn man jemanden hat der einem ein Lachen entlocken kann, wenn’s einem gerade so gar nicht gut geht. Ein Hoch auf Deine Freundin!
      Schönen Feiertag und liebe Grüße 🙂

  • Nessy
    May 12, 2018

    Danke, dass Du uns an der Zeit mit Deiner bezaubernden Nichte teilhaben lässt! Sie ist wirklich süß! Ich kann mir gut vorstellen, was für einen Spaß es macht, an und zu die Welt aus Kinderaugen betrachten zu können! Und wenn es sich um so eine kleine, selbstbewußte Dame handelt, ist es nochmal schöner! Alles Liebe, Nessy

    http://www.salutarystyle.com

    • happyface313
      May 12, 2018

      🙂 Liebe Nessy,
      vielen Dank!
      Dir ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: