Macht uns die Sorge um das Coronavirus völlig verrückt?

unbezahlte Werbung GEGEN den Coronavirus! – photo (c) Pia Reschberger

.

Seit gestern habe ich Halsschmerzen und spüre ein Kitzeln den Ohren. Langsam gesellt sich ein immer stärker werdender trockener Husten und eine Schniefnase dazu. Schon zur Jahreswende habe ich gehustet was das Zeug hielt. Damals holte ich mir aus der Apotheke einen Hustensaft besorgt, der null Komma null half. Weshalb ich den Weg zu einer Lungenfachärztin antrat, die mir ein Spray verschrieb. Wenige Tage später war ich den nervigen Husten los. Aber seither hat sich einiges getan…

.

.

DER CORONAVIRUS

Ein Virus hat sich den Weg von China über den Rest der Welt und natürlich auch nach Europa verbreitet, der allgemein als Coronavirus bezeichnet wird. Die offizielle Bezeichnung lautet COVID-19 HIER und HIER

.

HappyFace313- Coronavirus myth busters

so sicherlich nicht! – (c) WHO

.

MYTH BUSTERS (in englischer Sprache)

Es ist erstaunlich, wie viele Mythen es bereits zur Bekämpfung des Coronavirus #COVID19 gibt. Nein, man kann den Virus nicht töten, in dem man die Hände unter einen Händetrockner hält! Es hilft auch nichts sich ganz und gar mit Alkohol und Chlor einzusprühen, um die Viren zu töten! Essentiell ist das gründliche Händewaschen! Und das nicht nur morgens und abends und nach dem Gang zur Toilette! Sondern auch nach dem Naseputzen, Husten und wenn man von draußen rein kommt. Hier gilt lieber einmal zu viel als zu wenig.

.

HappyFace313 - Haendewaschen

Händewaschen nicht vergessen -wie mache ich richtig?

.

HÄNDEWASCHEN und DESINFEKTION

Nicht jeder kann mit dem eigenen Auto zur Arbeit fahren. Deshalb benutzen wir die Öffis, die pure Bakterienschleudern sind. Egal, ob jemand die Winde in die (Plastik-)Sessel entließ, oder sich mit ungewaschenen Händen am Haltegriff festgehalten hat. Bakterien finden sich überall. Das ist halt so. Umso wichtiger ist die Hygiene, sprich Händewaschen bzw. die Desinfektion, wenn die Möglichkeit zum Händewaschen fehlt. Aber das Desinfektions-Spray nur ein-, zweimal pfft, pfft, kurz auf die Hände zu sprühen, hilft auch nicht. Denn die Hand-Desinfektion erfordert ein paar Sekunden, die für das gründliche Reiben der Finger und Hände mit dem Mittel erforderlich sind.

.

HappyFace313 Desinfektion

Wie man Hände richtig desinfiziert

.

PANIKMACHE ODER GERECHTFERTIGTE VORSORGE?

In der vergangenen Woche gab’s im Job täglich Infos zum Thema Coronavirus – wie verhält man sich richtig? Was ist wenn? Seit Donnerstag müssen wir nun auch jeden Abend unsere Laptops mit nach Hause nehmen. Selbst die Mitarbeiter, die niemals Home Office machen durften (wie ich) und eventuell noch nicht die richtige Zugangssoftware auf dem Computer haben. Egal. Unsere IT-Abteilung arbeitet unermüdlich. Deshalb kann auch ich mich jetzt von Zuhause in das Betriebssystem einloggen, sollte der Fall eintreten, dass Home-Working angeordnet wird.

.

Händedesinfektionsmittel sind nahezu ausverkauft – (c) 7aktuell.de

.

BIN ICH EIN KLEINER MONK?

Als ich vor ein paar Tagen nach einem Arzt-Termin an einem Drogerie-Geschäft vorbei ging, sprang mir ein „ALLE DESINFEKTIONSMITTEL AUSVERKAUFT!“ –Schild an der Geschäftstür in die Augen. Interessehalber ging ich in 3 weiteren Geschäfte und auch dort war alles ausverkauft. Zum Glück (?) bin ich ein kleiner Anti-Keime-Freak und habe immer ein paar Desinfektionssprays im Auto und und Zuhause vorrätig. Und ja, ich wische auch regelmäßig meine Handtaschen und Koffer- insbesondere nach einer Reise – ab. Denn bekanntlich befinden sich auf einer Handtasche mehr Keime als auf einer Toilette. Ich glaube nicht, dass ich deswegen ein kleiner Monk bin. Oder vielleicht doch?

.

HappyFace313 Zotter Lind Schokolade

Schokolade – die zusätzliche Portion Endorphine

 .

WIE IST ES MIT LEBENSMITTELN – HAMSTERKÄUFE?

Auf Instagram häufen sich die Fotos von leeren Regalen in den Supermärkten – nicht nur in Italien, wo die Menschen ganz besonders von dem Coronavirus betroffen sind. Auch in Deutschland nehmen Hamsterkäufe zu. In Österreich konnte ich das bisher – bis auf die Desinfektionsmittel – noch nicht beobachten. Trotzdem habe ich vorgesorgt: Nudeln, Reis, Pesto, Tomaten in Dosen, vegane Gemüsebrühe, Tiefkühl-Fisch, Tiefkühl-Brötchen, verpacktes dunkles Brot, Knäckebrot und noch einige Grundnahrungsmittel füllen meinen Speiseschrank. Zudem habe ich immer Schokolade, ein paar Schwedenbomben und Nüsse vorrätig. Jetzt vielleicht ein wenig mehr als sonst. Und weil ich nur Leitungswasser trinke, habe ich selten Mineralwasser im Haus. Aber das hat sich geändert, denn ich habe einige Flaschen nach Hause geschleppt. Nun werde ich so schnell nicht verdursten müssen – selbst wenn – aus welchen Gründen auch immer – das Wasser abgestellt werden sollte oder eine Leitung bricht. Eine Notration habe ich auf jeden Fall!

.

HappyFace313-Hermes-Portemonnaie-Bearn

Bargeld nicht vergessen, wenn möglich in kleinen Scheinen

.

BARGELD ODER KARTE?

Hacker-Angriffe nehmen zu. Nicht nur kleine, sondern auch große Firmen sind davon betroffen. Vielleicht erinnern Sie sich an den Cyber-Angriff, der sich von einigen Jahren bei der British Airways ereignet hat und der die Systeme zum kompletten Einsturz brachte? Zwei Tage lang ging gar nichts – auch keine Flugzeug – und das Unternehmen verlor sehr viel Geld.

Ein ehemaliger Chef war stark in das Cyber-Thema involviert und sagte mir, dass die Angriffe immer häufiger stattfinden würden. Deshalb sollte man immer genügend Bargeld (in kleinen Scheinen) Zuhause haben, das einen über 48 Stunden hinweg retten kann. Denn auch Lebensmittelgeschäfte und Banken könnten davon betroffen sein. Wie dann zahlen, wenn die Bankomat-Maschinen und die Zahlungs-Terminals in den Geschäften nicht funktionieren? Dann wird man wohl wieder den Gang zum Tante Emma-Laden oder dem Markt um die Ecke machen müssen. Die nehmen meines Wissens nach nur Bargeld.

.

.

ONLINE KURS DER WHO ZUM CORONAVIRUS

Wer noch mehr Informationen über den Coronavirus haben möchte, insbesondere, wie man ihn bekämpft, kann sich HIER zu einem englischsprachigen Online-Kurs der WHO anmelden. Der Kurs dauert rund 3 Stunden und ist auch in mehreren anderen Sprachen verfügbar, nur leider nicht auf Deutsch.

.

HappyFace313-Tee-Hermes-Zitrone

Tee mit Zitrone und Honig hilft gegen Husten

.

ABWARTEN UND TEE TRINKEN

Aber nun zurück zu meinen Halsschmerzen. Da ich durch die Medienkampagnen völlig verunsichert war, rief ich die in Österreich geltenden Hotline 1450 HIER an. Nach 20 Minuten in der Warteschleife meldete sich eine Dame, die grundlegende Fragen zu meinem Gesundheitszustand stellte und bemerkte, dass die Medien nicht unschuldig an der Panik seien. Kurz darauf verband sie mich an einen diensthabenden Arzt. Nach weiteren Minuten in Warteschleife stellte er noch ein paar Fragen und sagte am Ende des Gesprächs: „Bei Ihnen besteht kein Coronavirus Verdacht! Nehmen Sie viel Heißgetränk mit Zitrone und Honig zu sich, das sollte helfen“.

Ich muss zugeben, dass ich wirklich erleichtert und glücklich war, denn das bedeutete, dass ich den geplanten Ausflug zur ZOTTER-Schokoladenfabrik machen konnte. Von schokoladigen Glücks-Endorphinen gibt’s demnächst mehr an dieser Stelle zu lesen

Was halten Sie von der Berichterstattung über den Coronavirus – finden Sie diese gut oder halten Sie sie für Panikmache?

.

🙂.      Ich wünsche Ihnen einen gesunden und wunderSCHÖNEN Tag!       🙂

.

P.S.: Bei den ü30 Bloggern ist am 29.2. die ROARING TWENTES Aktion gestartet. Schauen Sie doch mal vorbei!

.

6 Comments
  • Fran
    März 1, 2020

    Nein, die Sorge um das Coronavirus macht mich nicht nervös. Keine Spur. Aber so langsam werde ich ein ganz klein wenig wütend.

    Da rennen Menschen mit diesen dämlichen Chirurgen-Masken durch den Flughafen und denken was? Dass die Dinger sie vor irgendwas schützen? Ach ja, beim Telefonieren werden die dann unters Kinn geschubst. Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

    Die Rettungsdienste kriegen kaum noch FFP3-Masken. Die brauche die Dinger aber, und zwar nicht wegen Corona, sondern wegen diverser anderer Krankheiten. Aber es scheint gerade wichtiger zu sein, dass Erna P. aus F. mit so einem Ding (für viel Geld bei Ebay erstanden…) ihre zehn Kilo Nudeln kauft und jeden böse anguckt, der in der Kassenschlange hustet…

    Ich verstehe jeden, der alt ist oder Vorerkrankungen hat. Aber junge, gesunde Menschen unter 30? Sorry, aber das ist Käse. 90 Prozent der Besucher eines Krankenhauses halten es in normalen Zeiten nicht für nötig, die Hände zu desinfizieren. Und jetzt kaufen die das Desinfektionszeug gleich in Literflaschen? Ja nee, ist klar.

    Liebe Grüße
    Fran

    • happyface313
      März 1, 2020

      🙂 Liebe Fran,

      ich kann Dich absolut verstehen!
      Ende letzter Woche hingen die Desinfektionsmittel-Spender in der Firma neben den Fahrstühlen und wir hatten die Anweisung (!) vor dem Betreten des Fahrstuhls die Hände zu desinfizieren. Morgens stand ich mit 7 KollegInnen davor und war gespannt, was passieren würde. Von 8 Leuten haben genau 2 Menschen das Desinfektionsmittel benutzt – ich war eine von beiden.

      Das mit den Masken finde ich auch kryptisch. Aber noch schlimmer sind die Menschen, die alle Masken und Desinfektionsmittel aufkaufen und für viel Geld auf der Verkaufsplattform verkloppen. Ohne Worte.

      Komm gut in die neue Woche und liebe Grüße in den hohen Norden! 🙂

  • Sabine Gimm
    März 2, 2020

    Bei uns eine ähnliche Situation. Alle Desinfektionsmittel ausverkauft. Du kriegst nicht mal online was. Oder zu völlig überhöhten Preisen bei dubiosen Anbietern auf bekannten Plattformen. Das ist echt krass. Hamsterkäufen in den Geschäften habe ich (bisher) noch nicht festgestellt.

    Mir ist auf jeden Fall mulmig bei der ganzen Hysterie. Das kommt man sich vor, als wenn sich die alten Science Fiction Filme bewahrheiten. Nur nützt Hysterie keinem etwas.

    Liebe Grüße Sabine

    • happyface313
      März 2, 2020

      🙂 Liebe Sabine,
      stimmt, es ist ganz schön spooky, aber Hysterie hilft wirklich nicht.
      Erschreckend zu sehen, dass Desinfektionsmittel beineinigen schrägen Anbietern das Zehnfache kosten und dass Menschen das tatsächlich bezahlen!
      Schönen Wochenstart und liebe Grüße 🙂

  • Heidi Dohle
    März 3, 2020

    Musste grad grinsen . Ich habe auch immer ein Minifläschchen Desinfektionsmitte in der Tasche . Einfach weil ich nicht immer und überall Hände waschen kann. Taschen und Koffer zu putzen ist normal .
    Allerdings ist hier WC-Papier-Notstand. Die sind echt alle verrückt. Ich habe nur noch etwas im Großmarkt bekommen. Da frag ich mich echt auf was warten die alle ?
    LG heidi…. die gestern ein paar sonst sehr nette Damen beim Arzt total genervt angetroffen hat ….

    • happyface313
      März 3, 2020

      🙂 Liebe Sabine,
      Klo-Papier-Notstand? Das ist ja Wahnsinn! Aber dabei fällt mir ein, dass ich vor einiger Zeit mal einen Bericht gesehen habe, in dem es darum ging, was die Menschen für den Fall einer Krise horten würden. Und da hat tatsächlich ein Mann gesagt, dass er Klp-Papier und Streichhölzer einlagern würde, denn beides würde man immer brauchen. Nicht schlecht…
      Wieso waren denn die netten Damen total genervt? Von den ollen Patienten?
      Liebe Grüße 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: