Home-Office – Mondän wie Carrie Bradshaw?

unbezahlte Werbung für das Home-Office

.

Vorgestern morste mich Ines an, ob ich nicht Lust hätte an einer Blogger-Runde zum Thema Home-Office mitzumachen. Klar doch! Lustigerweise hatte die VOGUE just an dem Tag ein Bild von Carrie Bradshaw im Home-Office gepostet. Unter dem Bild stand:

.

HappyFace313 Home-Office

(c) VOGUE Germany

.

„…Aufräumen in Stilettos und E-Mails beantworten in Marabu-Federn…“ so geht stilvolles Home-Office (sinngemäß). Ja, bei Carrie & Co. Und bei mir? Eher nicht! Ich bekomme ja schon die Krise, wenn ich eine Uhr tragen muss. Die klackert nämlich beim Arbeiten auf dem Laptop. Das gilt auch für Armbänder. Kette? Nö, brauche ich Zuhause auch nicht. Ohrringe trage ich aber gern. Allerdings macht das immer so laute Geräusche, wenn man sich das Handy ans Ohr hält. Also auch hier Fehlanzeige. So gesehen bin ich in der Rubrik Accessoires momentan alles andere als up-to-date!

.

hier mal mit Ohrringen

.

STYLEN IM HOME-OFFICE?

Ich bin nicht Carrie Bradshaw und muss schon deswegen keine Erwartungshaltungen erfüllen. Also hier ist zu Home-Office Zeiten nix mit Manolos an den Füßen, PRADA am Körper und Marc Jacobs über die Schulter geschwungen!

.

HappyFace313 Home-Office

für mehr Realität auf Blogs und Instagram (sorry, leider unscharf)

.

Ich bin der Home-Office-Typ T-Shirt, bei Bedarf eine kuschelige Cashmere-Strickjacke, Jeans oder Leggins und Birkenstocks, allerdings in poppigen Farben (bis auf das Beinkleid), wohlgemerkt! Pink, Orange, Rot und Lila – meine T-Shirt Kollektion wird gerade wieder komplett durchprobiert. Dieses ist schon a bisi eng und die Leggins ist zum Heulen schiach (häßlich), aber who cares? Schließlich sind wir doch (fast) alle für mehr Realität auf Blogs und Instagram, oder wie war das doch gleich? Und außerdem sind die Teile so schön kuschelig und die Hosen zwacken nicht. Herrlich!

.

HappyFace313 lila Schuhe

flach, flacher, HappyFace313 – auch im Home-Office

.

LOUBOUTINS UND HIGH-HEELS…

…sind weniger etwas für mich! Carrie würde wahrscheinlich auch in ihrer New Yorker Wohnung in High Heels herumlaufen. Ich bekomme schon beim bloßen Zuschauen Fußschmerzen! Ich könnte ja nicht einmal auf ihren Louboutins stehen! Deshalb sind meine Absätze flach, flacher, Birkenstock. Normalerweise laufe ich Zuhause immer barfuß, denn mein Holzfußboden ist gewachst und das fühlt gut unter den Fußsohlen an. Nur kann sich das Wetter derzeit nicht entscheiden ob es warm werden oder kalt bleiben will. Sobald meine Füße kalt sind, fange ich an zu frieren, deshalb trage ich momentan Zuhause noch Baumwollsocken.

.

HappyFace313 Happy Glow Météorites

Happy Glow Météorites auch im Home-Office

.

LIEBER KEINE KRIEGSBEMALUNG

Komplett ungeschminkt bin ich nur, wenn ich richtig krank bin, denn dann ist es mir wirklich völlig egal wie ich aussehe! Nicht aber jetzt. Auch wenn ich keine Telefonkonferenzen oder Face-Time Gespräche abhalten muss, so fühle ich mich doch einfach wohler, wenn ich vorzeigbar bin. Im Klartext, wenn ich mich in meiner Haut wohl fühle und mit meinem Aussehen zufrieden bin. Erstaunlicherweise habe ich momentan die Haare schön, auch wenn ich dringend Farbe benötige. Das liegt daran, dass ich mir nach jedem Haare-Waschen die Haare föne und teilweise eindrehe. Wer hätte das gedacht, ich greife im Home-Office nicht auf den einfachen Pferdeschwanz zurück! Außerdem  gehören für mich ein wenig Puder, Bronzer und Rouge zu meinem Tageslook. Vielleicht noch ein wenig dunkelbrauner oder pflaumenfarbener Puderlidschatten um die Augen und ich bin fertig für’s Home-Office! Wäre doch echt eine Schande, wenn der Post-Bote einen Herzinfarkt bekäme, weil ihm ein Gespenst die Tür öffnet.

.

HappyFace313 Guerlain Terracotta light

Terracotta Light geht IMMER, auch im Home-Office

.

UND WAS MACHE ICH IM HOME-OFFICE?         

Was ist das denn für eine Frage?! Arbeiten natürlich! Morgens werfe ich meinen Laptop an, verbinde mich über ein Portal und mit diversen Passworten und Codes und wenn ich Glück habe, bin ich innerhalb von 10 Minuten im System. Bei mir ist es momentan ziemlich ruhig. Ich kann mich also nicht beklagen. In der freien Zeit lese ich recht viel. Zuletzt habe ich alle drei Friesenkrimis (selbst gekauft) von Thomas Herzberg gelesen (* Werbelink), die sehr kurzweilig waren.

.

HappyFace313 lesen

Lesen geht immer!

.

DIE AUSWIRKUNGEN VON CORONA

Seit Mittwoch herrscht in Österreich Maskenpflicht. Wer einkaufen geht, muss in den Geschäften eine Mund-Nasen-Maske tragen. Angedacht ist, dass man vor den Geschäften eine Maske erhält, die man beim Eintreten aufsetzt. Gestern war ich einkaufen und habe erschreckend wenig Masken tragende Menschen gesehen! Und natürlich habe ich weder vor noch in den Geschäften eine Maske bekommen.

.

HappyFace313 Mund-Nasen-Maske

Zuhause darf die Nase noch keck ‘raus. Aber wie war das mit dem Vermummungsverbot?

.

MASKENPFLICHT IN ÖSTERREICH

Wie gut, dass ich mich von Sabines und coeurvernis’ Schneider-Wahn habe anstecken lassen! 10 Mund-Nase-Masken habe ich schon geschneidert, 9 davon sind bereits verschenkt und mit Nr. 10 war ich unterwegs. Es ist ein ungewohntes Gefühl so eine Maske zu tragen. Aber wenn es für uns alle gut ist, dann gehe ich gern mit so einem Teil vor die Tür!

.

HappyFace313 Mund-Nasen-Masken

das sind die ersten Varianten meiner Mund-Nasen-Masken

.

Die Masken habe ich in meinem Urlaub gemacht! Ich hatte nämlich schon vor Ewigkeiten ein paar Tage Urlaub eingereicht, die ich nicht stornieren darf. Mich stört das absolut nicht. Ich genieße diese Tage Zuhause – ohne in den Firmenlaptop schauen zu müssen – total!

.

HappyFace313

Die Frage aller Fragen: wie geht’s weiter? Und wann platze ich?

.

HOME-OFFICE JA ODER NEIN?

Diese Entscheidung werden wir wohl nicht selber treffen können. Die wird von unseren Regierungen, in Zusammenarbeit mit unseren Brötchen-Gebern, für uns getroffen werden und richtet sich nach dem Stand des Coronavirus. Ich habe das Glück Home-Office machen zu dürfen, muss nicht täglich in einem Supermarkt Ware in die Regale räumen oder unguten Kunden erklären, warum es noch immer kein Desinfektionsmittel zu kaufen gibt.

Trotzdem: Wenn ich es mir aussuchen kann, trenne ich Job und Privat lieber räumlich. Das zu ändern war nicht meine Entscheidung, aber ich habe mich damit gut eingerichtet. Ich fühle mich Zuhause wohl und es geht mir zum Glück gut! Und mein Styling? Das ist weiterhin farbenfroh, aber lange nicht so mondän wie das von Carrie Bradshaw!

.

HappyFace313 Sonnenbad

ich freu’ mich schon auf das nächste Sonnenbad – hoffentlich am Meer

.

An dieser kleinen Home-Office Blogparade nehmen

  1. Ines
  2. Sabine von LIfestyle by Bine 
  3. Andrea von Here I am
  4. Sunny’s Side of Life
  5. Fran-Tastic World

und vielleicht noch in paar weitere Bloggerinnen teil. Schauen Sie doch mal bei ihnen vorbei. Wir freuen uns alle über Ihre Besuche und Kommentare! Abschließend noch ein großes Dankeschön an Ines für die Organisation dieser Bloggeraktion!

.

Und wie halten Sie es momentan mit dem Home-Office?

.

🙂       Bleiben Sie gesund und haben Sie einen wunderSCHÖNEN Tag!       🙂

.

 

 

 

 

 

17 Comments
  • Ines
    April 3, 2020

    Danke für den Lacher mit dem Realitätsbild! Und Danke, dass Du bei der Aktion dabei bist. Maske farblich passend zum Shirt und den Schuhen – so viel Stil muss sein 🙂 .

    Die Bücherbox kenne ich, da habe ich schon mehrfach Bücher reingelegt, die ich im Urlaub vor Ort in Papierform gekauft und durchgelesen habe. Guter Weg, die nicht wieder nach Hause tragen zu müssen. Ich weiß, dass man eigentlich auch eins nehmen soll, aber das mache ich nicht. Und weil meine Spenden aktuell sind, sind die am nächsten Tag bisher immer weg gewesen und darum geht es, dass die Box nicht vollgemüllt wird.

    Lachende Grüße an Frau Pink!

    • happyface313
      April 3, 2020

      🙂 Liebe Ines,

      wenn ich einen lilafarbenen Stoff gehabt hätte, hätte ich den natürlich verarbeitet! Aber Pink geht auch 🙂 Aber da ich von Haus aus nicht die große Näherin bin, sind meine Stoffreste gezählt.

      Wir haben hier in der Nähe auch einen öffentlichen Bücherschrank, den ich regelmäßig mit gelesenen Büchern und Zeitschriften befülle. Genommen habe ich mir dort auch noch nichts, weil ich denke, dass es Menschen gibt, die froh sind, dass sie sich dort kostenlos etwas zu Lesen nehmen können. Neulich war ein älterer Herr im Rollstuhl davor, dem eine Passantin geholfen hat sein “Wunschbuch” zu bekommen. So etwas zu beobachten ist schon echt emotional. Und dann freut es mich doppelt und dreifach, dass es solche Möglichkeiten gibt fremden Menschen eine kleine Freude bereiten zu können.

      Nochmals danke für Deine Aktion und herzliche Grüße 🙂

  • bärbel
    April 3, 2020

    eigentlich wusste ich vorher, dass auf dich verlass ist! wenn du mit pletthemd, pflichthose und hackenschuhen aufgelaufen wärst, hätte ich mich doch sehr gewundert.

    mein homeoffice outfit ist sehr ähnlich: birkenstocks in pink, bluejeans und ein blaues shirt und wenn ich vor die tür muss, tausche ich die schlappen gegen sneakers und ziehe einen hoodie oder parka über.

    das anmalen fällt hier komplett aus, die nagelfarbe ist auch runter. die nägel sind kurz, das ist der beginnenden gartenarbeit geschuldet.

    den schafen ist es egal wie sich aussehe und menschen, die ich nicht kenne, sehe ich nur 1x pro woche beim lebensmitteleinkauf. unsere nachbarn sind bauern, die würden sich eher wundern, wenn das frollein aus der stadt hier aufgetakelt herumläuft.

    weil ich nichts wegschmeiße, habe ich noch eine packung papiermasken (der ex hatte leukämie) und nachschub habe ich bei fynn kliemann geordert.

    liebe grüße für dich und danke für die bunten und lustigen fotos!

    • happyface313
      April 3, 2020

      🙂 Liebe Bärbel,
      bei der Vorstellung, dass Du voll geschminkt und aufgestylt beim Bauern nebenan Deine Milch holst, musste ich lachen.
      Coole Idee mit den Masken von Fynn Kliemann. Wußte gar nicht, daß man bei ihm Gesichtsmasken erwerben kann. Den Preis finde ich auch in Ordnung. Meine habe ich nach dem ersten Ausflug auch schon gewaschen und – sie hat gehalten. Hurra!
      Kannst Du denn von Dir Zuhause auch das Meer sehen? Das fehlt mir in diesen Zeiten wirklich sehr!

      Hab einen schönen Tag und ganz liebe Grüße in die Ferne 🙂

  • Tina von Tinaspinkfriday
    April 3, 2020

    Klasse Deine Masken mit Hermes Band 🙂 Meine Schwester hat mir auch zwei Masken genäht. Ich hoffe ja immer noch auf die Lieferung der Kassenärztlichen Vereinigung mit Masken die uns als Personal auch schützen und nicht nur mein Gegenüber vor mir.
    Homeoffice funktioniert bei mir nicht. Aber wenn würde mein Outfit so ähnlich sein. 😉
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, bleib gesund, liebe Grüße Tina

  • Claudia
    April 4, 2020

    Vielen Dank für einen unterhaltsamen Restabend, lustig wars! Du siehst super aus – Jeans und T-Shirt, why not?
    Zu Hause zu bleiben, im Home-Office oder nicht, bedeutet nicht, einen Pyjama zu tragen, aber Komfort ist ein Muss! Ich ziehe mich wie immer an, nur ohne Make-up und ohne Schmuck. Und ich trage auch meine Birkenstocks! 😉 Meine Routine zu Hause hat sich auch nicht geändert, mit dem Unterschied, dass ich jetzt mehr Zeit zu Hause verbringe (muss!).
    Deine Maske ist super stylisch,würde Carrie Bradshaw neidisch machen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • happyface313
      April 4, 2020

      🙂 Liebe Claudia,
      komfortabel Zuhause ist das Gebot der Stunde! Birkenstocks scheinen ja weit verbreitet zu sein. Sie aber auch wahnsinnig bequem!
      Malst Du jetzt mehr als sonst?
      Danke für das Masken-Kompliment. Bin noch am Üben!!!
      Bleib gesund und ganz liebe Grüße 🙂

  • Dottoressa
    April 4, 2020

    Liebe Claudia,
    Deine Masken sind toll!!
    Ich habe noch einige chirugische Masken,aber wenn ich Magnetresonanz vor vier Wochen machen müsste, habe ich ein seidenes Tuch (viermals umgeklappt!) als Maske getragen (weil die Masken haben ein kleineres Mettal Teil)
    Bunt und farbig, alles geht besser. Ich trage ein Cyclamen Kashmir Pulli ,Joggers und Sportsschuhe- Tabletop dressing!
    Viele liebe Grüsse
    Dottoressa

    • happyface313
      April 5, 2020

      🙂 Dankeschön, liebe Dottoressa!
      Die Vorstellung, dass Du im “Tabletop dress” herum läufst lässt mich ganz laut lachen. Wunderbar.
      Ich hoffe es geht Dir gut?! Bleib gesund und
      herzliche Grüße 🙂

  • Susanne
    April 4, 2020

    Danke Happyface, dass du meinem Wunsch bei Ines gefolgt bist, ich habe herzhaft gelacht über Carrie Bradshaw (nie im Leben Manolos, die würd ich nich mal auffe Strasse tragen!) und die lustigen Fotos.
    Die Schlafmaske brauchst du fürs Mittagsschläfchen? Sowas fehlt bei mir, ist eine gute Idee!
    Deine Schuhsammlung ist top! Da gucke ich mir was ab, auf Dauer mag ich meine Plastebirkenstöcker nicht, die Socken sehen darin so doof aus!

    Schön ist, das man gar nicht bügeln muss, dafür läuft die Spülmaschine um so öfter und der Kaffee geht auch ständig aus.
    Homeoffice ist gewöhnungsbedürftig, für mich. Ich trenne gern privat und Job. Aber ich hab nur noch eine überschaubare Berufszeit – insofern ist das eine gute Übung!
    Ich verschlmape nicht, ich mag es gern frisch und auch ein bisschen adrett, alles, was zwickt und zwackt bleibt im Schrank. Schminke nur zum Aldi und Ohrringe sind wie Creme – ohne bin ich nicht fertig.

    Genieße die Zeit, die ja auch etwas Freiheit schenkt und bleib gesund,
    herzliche Grüße
    Susanne

    • happyface313
      April 5, 2020

      🙂 Liebe Susanne,
      danke, dass Du uns an Deinem derzeitigen Leben teilhaben lässt. Ja, ich finde dieses Home-Office ist eine gute Vorbereitung auf die Zeit nach dem Arbeitsleben. Hier in Österreich darf ich ja früher in Rente gehen als in Deutschland. Hurra!
      Die Schlafmaske war in der aktuellen InStyle Box, über die ich in den nächsten Tagen berichten werde. Ich finde sie total schön! Aber damit schlafen? Ist für mich noch fast so ungewohnt wie die Mund-Nasen-Maske. Dabei trage ich letztere eisern wenn ich vor die Tür gehe (was sehr selten ist).
      Was ich vergessen habe zu erwähnen, was mir aber ganz wichtig ist: Parfum, bzw. ein Eau de Cologne. Wenn ich mir das angesprüht habe, dann kann der (Arbeits-) Tag beginnen.
      Bleib Du auch gesund und vielen herzlichen Dank für Deinen KOmmentar!
      Liebe Grüße aus der Ferne 🙂

  • Sabine Gimm
    April 5, 2020

    Zu Hause darf es gern etwas lässiger sein. Ich händel es ähnlich. Deine Bilder finde ich klasse.

    Eine Maske müssen wir in Deutschland (noch) nicht tragen. Zum Einkaufen trage ich sie trotzdem. Ich fühle mich damit einfach besser.

    Liebe Grüße Sabine

    • happyface313
      April 5, 2020

      🙂 Liebe Sabine,
      ich komme gleich mal Dir schauen.
      Auf die Masken-Idee hast Du mich gebracht, danke! Und ich trage meine auch, wenn ich vor die Tür gehe (was eher selten ist).
      Bleib gesund und ganz liebe Grüße 🙂

  • Luisa
    April 5, 2020

    Ich muss mich im Homeoffice immer etwas vernünftiges anziehen, weil ich mich sonst direkt wieder ins Bett lege!
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    • happyface313
      April 5, 2020

      🙂 Liebe Luisa,
      wieder in’s Bett gehen ist eher nicht so mein Ding. Ich würde mich dann lieber auf’s Sofa oder in einen bequemen Sessel begeben – mit einem Buch und einem Becher Tee oder Kaffee. Irgendwann hätte ich die richtige “Bettschwere” und würde dort einschlafen. Dazu braucht es keinen Schlafanzug bzw. Nachthemd. Das geht auch in Jeans oder Leggins 😀
      Bleib gesund und ganz liebe Grüße 🙂

  • Sunny
    April 5, 2020

    Na, die Sammlung Deiner lila Schuhe ist ja der Hammer. Ich liebe, liebe, liebe Lila. Habe ich bestimmt schon mal gesagt.
    Und Deine Home-Office-Outfits sind ebenfalls ganz nach meinem Geschmack.
    Normal finde ich die beherzt-zugreifende, pragmatische Art der Ösis ja wirklich erfrischend. Aber was soll denn die Nummer mit den selbstgeschnitzten Mundschützern???
    Aber stylisch sehen Deine wirklich aus. Das muss man Dir lassen.
    BG Sunny

    • happyface313
      April 6, 2020

      🙂 Danke, liebe Sunny!
      Dein Faible für Lila ist mir bekannt. Ich vermute, dass Dir meine Schuhe nicht passen werden, insofern werde ich sie Dir auch nicht leihweise anbieten (zwinker, zwinker).
      Die Mund-Nase-Masken müssen wir hier in Österreich seit 1. April tragen, wenn wir in Geschäfte, Apotheken etc. gehen. Und da es allerorts zu wenig davon gibt, habe ich mir selber etwas genäht. Meine Nähkünste nehmen mit der Übung zu, stelle ich erleichtert fest 😀 Heute wurde bekannt, dass einige Geschäfte 1 Euro dafür verlangen, wenn man keine eigene Maske mitbringt. Von meiner eigenen weiß ich, dass ich sie heiss waschen und bügeln kann und dass sie wirklich sauber ist, wenn ich sie mir umbinde!
      Bleib gesund und liebe Grüße 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: