Der Handg’macht Markt – ein etwas anderer Ostermarkt

unbezahlte Werbung für den Handg’macht Markt

.

Seit längerer Zeit hatten meine Tochter und ich uns überlegt gemeinsam auf einen der zahlreichen Märkte zu gehen, um dort Kunstdrucke, Postkarten, Armbänder und derlei Handgefertigtes zu verkaufen. Bisher scheiterte unser Plan an zu hohen Standkosten, uns unverständlichen Ausschreibungen u.s.w. Als ich dann vor ein paar Wochen von den Organisatorinnen des Handg’macht Markts HIER eine Direktnachricht auf meinem HandmadeByHappyFace313 Instagram Account bekam, fragte ich das „Kind“ und wir fackelten nicht lang. Ich überwies die Standgebühr und wir fingen an zu Werkeln.

.

HandmadeByHappyFace313

zarte Armbänder in Rosé mit Süßwasserperle oder Perlmutt-Stern

.

WAS KANN ICH VERWENDEN?

Während Pia in ihren Foto-Archiven Motive für Postkarten und Prints auswählte, stockte ich meine ohnehin schon recht ansehnliche  Rocailles- und Perlen-Sammlung auf. Ich stellte mir die Frage: Was kann ich für den Markt verwenden? Was will ich neu anfertigen? Ich hatte zwar viele Armbänder vorrätig, aber doch viel zu wenige, um sie auf einem Ostermarkt verkaufen zu können. Ich begann also Perlen aufzufädeln…

.

HappyFace313 HandmadeByHappyFace313

#WeStandWithUkraine – Spendenarmbänder

.

DER KRIEG IN DER UKRAINE

Der Angriff auf die Ukraine und der seit Wochen andauernde brutale Krieg macht mir sehr zu schaffen. Anfangs schaute ich quasi rund um die Uhr Nachrichten, bis ich davon Herzschmerzen bekam. Das habe ich abgestellt. Inzwischen schaue und höre ich Nachrichten nur noch in „medizinischer Dosis“. Dennoch bin ich in Gedanken bei Freunden, die mit 5 Katzen, Oma und dem erwachsenen Sohn aus ihrer Heimatstadt Kiew fliehen mussten. Ihr Haus liegt in Schutt und Asche. Sie selber dürfen das Land nicht verlassen, weil Vater und Sohn in „verteidigungsfähigem“ Alter sind. Da kommen die Erinnerungen an meine Großmutter hoch, die mir immer wieder eindringlich ihre Flucht aus Königsberg schilderte. Im tiefsten Winter mußte sie sich mit vier kleinen Jungs und einem kleinen Rucksack für jeden zu Fuß auf den Weg machen. 

.

HandmadeByHappyFace313 Handg'macht Markt

#WeStandWithUkraine – Spendenarmbänder für #MenschenInNot / #Caritas

.

WIE KANN ICH HELFEN?

Neben Sachspenden, häuslicher Aufnahme, Unterstützung bei der Eingliederung der Flüchtlinge kann man natürlich auch Geld spenden. Das habe ich gemacht. Meine Mittel sind aber nicht unbegrenzt und so beschloss ich blau-gelbe Armbänder aufzufädeln, die man gegen eine Spende von mindestens zehn Euro „erwerben“ kann. Das Geld geht zu 100% an #NachbarInNot / #Caritas. 

Dass das Geld derzeit nicht so locker sitzt, haben wohl alle Teilnehmer:innen des Handg’macht Markts erfahren. Dennoch danke ich all jenen ganz herzlich, die für meine #WeStandWithUkraine Aktion gespendet und Armbänder erworben haben! 

Wer jetzt noch spenden und dafür ein Armband “erwerben” möchte, kontaktiere mich bitte entweder per Direktnachricht auf Instagram oder hier im Kommentar oder via E-Mail.  – Danke!

.

Pia Reschberger Analogfotografie

Pia Reschberger Analogfotografie – Postkarten und Ostergrüße

.

FOTOS UND PERLEN FÜR DEN HANDG’MACHT MARKT

Zurück zum Handg’macht Markt. Pia HIER hatte ihre Auswahl getroffen und den Druck der Postkarten in Auftrag gegeben. Als ich sie in Händen hielt, war ich Feuer und Flamme, denn die Farben auf dem schönen Öko-Karton kommen darauf noch strahlender heraus, als ich es von den Fotos her gedacht hätte. 

Pia Reschberger Analogfotografie

@_Pia.Reschberger_ Analogfotografie

.

Ich hingegen widmete mich jeden Abend und jedes Wochenende meinen Perlen, bis ich der Meinung war, eine ausreichende Zahl an handg’machten Armbändern für den Ostermarkt gefertigt zu haben. Das erklärt auch, warum ich seit Wochen weder Blogs gelesen, noch selber etwas gepostet habe.

.

Pia Reschberger Analogfotografie

Neben Kunstpostkarten und bunten Armbänder konnte man für die Ukraine-Hilfe spenden

.

EINE FRAGE DES WETTERS

Anfang der Woche schien noch die Sonne und es war herrlich warm. Die idealen Bedingungen für einen draussen stattfindenden Ostermarkt. Doch dann kündigten sich winterliche Temperaturen und Schnee an. Kurzerhand beschlossen die Organisatorinnen des Events den Markt nach innen, in die 1. Etage des Schreiberhauses zu legen. Die Alternative wäre die Absage der Veranstaltung gewesen. 

.

HandmadeByHappyFace313

Frühlingsboten in Fuchsia und Orange – Armbandliebe

.

Da sich aber 40 Aussteller:innen auf den Ostermarkt vorbereitet und dafür gewerkelt hatten, waren wir froh, dass er stattfinden konnte! Außerdem waren Märchen- und Bastelstunden für Kinder organisiert worden, während die Eltern die Runden drehen sollten. Wir hatten großes Glück, denn unser Stand lag dicht an der Eingangstreppe, so dass die Besucher:innen – die sich trotz des elendigen Schneeregens nach draussen getraut hatten – an unserem Stand vorbei kommen „mussten“. 

.

HandmadeByHappyFace313 HappyFace313

Armband aus Amazonit und Silberperlen für die Mama

.

EIN ARMBAND FÜR DIE MAMA

Was ich am Handg’macht Markt gelernt haben? Kinder lieben meine Armbänder! Nicht nur die mit Smileys oder Herzchen. Auch farbenfrohe Halbedelstein-Exemplare haben es ihnen angetan. Zwei Jungs, ich schätze sie auf ca. 10 und 7 Jahre, kamen immer wieder und schauten sich die Auswahl an. Anfangs interessierten sie sich für ein gelbes Smiley Armband, später wählte der ältere Junge ein türkisfarbenes Amazonit-Armband mit Silberperlen für seine Mama aus, das er natürlich zu einem Spezialpreis bekam. Während er das Geld holte, wickelte ich es ein. Die Schleife bereitete mir ernsthafte Schwierigkeiten und der junge Mann, der in Nullkommanix wieder zurück war, wurde offensichtlich etwas ungeduldig.

.


.

Ganz auf das Binden meiner Schleife konzentriert bekam ich das natürlich nicht mit. Pia meinte anschließend, es sei mein absolute Mr. Bean Moment gewesen und bekam einen Lachkrampf.

.

HandmadeByHappyFace313

die türkisfarbene Kette ganz vorn im Bild hatte es dem kleinen Mädchen angetan

.

TÜRKISFARBENE PERLEN UND MUSCHELN IN ROSÉGOLD

Auch ein paar 4-in-1 Ketten hatte ich dabei: 4-in-1, weil man sie als 

  1. Kette
  2. Wickelarmband
  3. Maskenkette
  4. Brillenkette

tragen kann. Ein kleines Mädchen verliebte sich jetzt, sofort und gleich in meine SHE SELLS SEA SHELLS Kette. Sie schwor der Oma, dass sie sie jeden Tag mit ihrer Maske tragen würde. Da musste ich allerdings intervenieren. Denn diese Ketten habe ich auf einem stählernen Schmuckfaden, der mit Nylon umwickelt ist, aufgefädelt. Für Kinder verwende ich nur Gummiband, das reissen kann und das Kind nicht im Extremfall (er) würgt! Die Lütte lies aber keine Ruhe und kehrte immer wieder zu der Kette zurück.

.

HandmadeByHappyFace313

Sonderanfertigung eines Mini-Armbands für Luise

.

Kurz vor Toresschluss am Samstag kam sie mit ihrer Mama an, die ihr ein Armband schenken wollte. Und so kam ich zu meinem ersten Auftrag für ein Kinderarmband bestehend aus Amazonit, Süsswasserperlen und rosévergoldeten Rocailles und Muscheln. 

.

HandmadeByHappyFace313

winziges Amazonit-Armband mit Muscheln und Perlen für eine glückliche kleine Kundin

.

Als ich Luise am nächsten Tag das Armband umlegte, strahlte sie. Ihre Mama und ich auch!

.

HandmadeByHappyFace313 Handg'macht Markt

fröhliche Armbänder für fröhliche Menschen

.

KLEINE MÄDCHEN, KLEINE ARMBÄNDER

Wie hartnäckig kleine Mädchen sein können, hatte nicht nur Luise bewiesen. Auch 3 andere Mädchen zwischen gefühlten 5 und 10 Jahren beknieten ihren Papa bzw. ihre Mütter ihnen ein Armband zu schenken. Zwei wußten sofort, was sie haben wollte und eine schwankte zwischen Türkis und Lila. Während ihr Vater immer „don’t touch“ (nicht anfassen) sagte, ermunterte ich sie die Armbänder umzubinden, denn nur so könne sie erkennen, welches Armband ihr an ihrem Handgelenk besser gefallen würde. Sie entschied sich für ein lilafarbenes Band mit rosévergoldeten Rocailles und einer Süßwasserperle.

.

HandmadeByHappyFace313

Candy-Armband mit Smiley und Ring für eine glückliche Kundin

.

Für das Neu-Auffädeln eines Armbands benötigte ich jeweils eine viertel Stunde, in der ich den jungen Damen aus den übrig gebliebenen Perlen auch einen kleinen Ring dazu fertigte. Ganz aufgeregt und erwartungsvoll kamen sie nach der angekündigten „Arbeitszeit“ zu mir zurück, um das neue Armband abzuholen.

.

HandmadeByHappyFace313

Herzchen-Liebe in Grün und Pink -#HandmadeByHappyFace313

.

Allen strahlte das Glück aus den Augen, als ich ihnen die Armbänder umlegte. 

Das kleine Glück ist einfach unbezahlbar!

.

HandmadeByHappyFace313

Ob Perlen, Gold, Silber oder bunt – für jede(n) war etwas dabei.

.

UND DIE GROSSEN MÄDCHEN? 

Auch große Mädchen haben bei mir eingekauft. Von klassischen Perlen- und farbigen Rocailles- bis hin zu den fröhlichen Kazuki Armbändern – für alles gab es Kundschaft. Sogar ein junger Mann verließ unseren Stand mit einem Armband um sein Handgelenk. Sein Armband hatte die Farben der Ukraine – danke für die großzügige Spende!

.

HandmadeByHappyFace313

Farbenfroh geht’s in den Frühling mit Armbändern von #HandmadeByHappyFace313

.

FAZIT ZUM HANDG’MACHT MARKT

Die 40 Aussteller des Handg’macht Marktes hatten viel Schönes im Angebot: Kunstpostkarten, Hundeleinen, Kerzen, handgemachter Schmuck in vielen Varianten, Blumen-Gebinde, Gin, Kosmetik, Glitzer-Tassen, coole Filztaschen und Notizbücher aus alten Landkarten u.v.m. Pia und ich haben dort tolle Aussteller:innen kennengelernt und haben sehr gern u.a. bei KARTOSTROPHE (HIER) , bei LITTLE SISTA (HIER) und bei DAFNI KANTZILIERI HIER eingekauft!

.

HappyFace313

Wir waren am Handg’macht Markt – Pia und ich

.

Leider war der Andrang nicht so groß, wie Pia und ich es uns gewünscht hätten, aber wir sind nicht unglücklich. Für uns beide war der Handg’macht Markt die erste Verkaufsveranstaltung, an der wir teilgenommen haben. Die Folgen des Ukraine-Kriegs, die andauernde Pandemie und die daraus folgenden wirtschaftlichen Folgen, die viele Menschen verkraften müssen, haben – neben dem scheusslichen Wetter – sicherlich ihren Teil zur nicht all zu hohen Besucherzahl beigetragen. Dennoch war war es interessant Gleichgesinnte kennenzulernen und ein paar Menschen mit Armbändern und schönen Prints und (österlichen) Postkarten zu beglücken!

Waren Sie schon einmal auf einem Markt mit Handgemachten? Haben Sie vielleicht sogar selber dort ausgestellt und verkauft? Wie hat es Ihnen gefallen?

.

🙂        Ich wünsche Ihnen eine friedliche Woche und bleiben Sie gesund!       🙂

.

 

11 Comments
  • Ines
    April 5, 2022

    Immerhin habt Ihr es gewagt und mal etwas Abwechslung erlebt. Hoffentlich läuft es beim nächsten Mal besser. Ich liebe solche Märkte, würde derzeit wegen Angst vor zu vielen Menschen in meiner Nähe aber keinen besuchen.

    Meine Nichte hat mir gerade so ein Armband gefädelt, das ich gerne trage. Ich durfte aus verschiedenen Farben und Längen auswählen, die sie zur Auswahl mitgebracht hat. Sehr süß.

    Herzliche Grüße
    Ines

    • happyface313
      April 7, 2022

      🙂 Oh, wie schön, liebe Ines,
      zeig‘ doch mal das Perlenarmband Deiner Nichte bei nächster Gelegenheit!
      Wie Du richtig sagst – wir haben es gewagt und es war insgesamt eine gute Erfahrung.
      Liebe Grüße in die Heimat! 🙂

  • Sabine Gimm
    April 6, 2022

    Ganz fasziniert habe ich Deinen Beitrag gelesen liebe Claudia. Die Armbänder und Postkarten sind sehr hübsch. Schade, dass so wenig los war auf dem Markt.

    Ich kenne das. Habe selbst einige Male auf einem Markt ausgestellt und Schmuck verkauft. Viele wollen einfach nur gucken. Und oft unterbieten sich die Aussteller, was dann zu “Schleuderpriesen” führt. Da lohnt sich der ganze Aufwand nicht mehr.

    Für einen guten Zweck lohnt es natürlich immer. Und der Spaß kommt dabei auch nicht zu kurz. Auf jeden Fall ist es eine schöne Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Sabine Gimm
      April 6, 2022

      “Schleuderpreise” sind gemeint 😀

    • happyface313
      April 7, 2022

      🙂 Liebe Sabine,
      ich seh‘s genauso – dabei gewesen zu sein hat Freude gemacht und wir haben wieder etwas gelernt.
      Hab noch einen schönen Tag und liebe Grüße 🙂

  • Fran
    April 7, 2022

    Als Kundin war ich schon oft auf solchen Märkten, als Ausstellerin nicht – ich habe leider zwei linke Hände und die winzigen Perlen würden mich vermutlich wahnsinnig machen, wenn ich sie auffädeln sollte… Aber Hauptsache ist doch eh, dass ihr Spaß hattet. Ich schätze, viel Profit macht man ohnehin nicht, und schon gar nicht, wenn man die Zeit berechnet, die das Werkeln kostet.

    Hochachtung für dich, dass du am Abend noch ein Armband für deine kleine Kundin auf Bestellung gemacht hast und dass du sogar am Stand noch Zeit für Sonderanfertigungen gefunden hast! Aber es geht nun mal nichts über kleine Mädchen, die sich riesig über ihre neuen Kostbarkeiten freuen 🙂

    Liebe Grüße
    Fran

    • happyface313
      April 9, 2022

      🙂 Liebe Fran,
      Du glaubst gar nicht, wie beruhigend und meditativ das Auffädeln von Perlen sein kann! Ich habe oft sehr arbeitsintensive, stressige Arbeitstage, an denen ich sehr viel mit Kunden kommunizieren muss. Oftmals bin ich danach völlig ausgepowert. Das Auffädeln wirkt auf mich sehr beruhigend und erdend. Meine Tochter empfindet es ähnlich. Man konzentriert sich darauf, dass Perlen in einer (gewünschten) Reihenfolge auf das Band kommen und dabei kommt man total runter. Man muss ja nicht gleich mit den winzigsten Perlchen anfangen 😉
      Die Sonderaufträge habe ich gern angenommen, denn wie Du richtig schreibst, es geht nichts über kleine Mädchen, die sich über ihre neuen Kostbarkeiten freuen!
      Schönes Wochenende und liebe Grüße 🙂

  • Sunny
    April 7, 2022

    Schön, was Du so berichtest Claudia. Vor allem über die Kinder. Ich habe das tatsächlich ganz plastisch vor Augen.
    Ja solche Märkte sind schwer zu kalkulieren. Wenigstens war es drinnen und “nur” der Weg dorthin ungemütlich. Aber so ist es immer.
    Ist das Wetter zu schön, will sich keiner drin aufhalten. Ist es zu schlecht, will sich keiner auf den Weg machen.
    Ihr habt tolle Sachen ausgestellt und hoffentlich auch verkauft.
    BG Sunny

    • happyface313
      April 9, 2022

      🙂 Liebe Sunny,
      das Wetter macht, was es will und deshalb bin ich froh, dass wir überhaupt auf einen Markt gehen und ausstellen konnten.
      Jede Kundin, die sich über eines der Armbänder oder über den Erwerb von außergewöhnlichen Postkarten gefreut hat, war ein Gewinn für Pia und mich.
      Die Kinder waren die Krönung!
      Schönes Wochenende und liebe Grüße 🙂

  • Tina von Tinaspinkfriday
    April 8, 2022

    Liebe Claudia, das ist schön dass es doch geklappt hat. Solche Märkte sind herrlich und es gab hier in der Gegend auch oft sehr schöne. Ich denke durch Corona sind die Leute vorsichtig. Aber Deine Erzählungen, herrlich da geht einem doch das Herz auf. Und dann noch die Idee der Charity Arnbänder. Ich gebe Sachspenden wo ich kann. Meine Geldspenden gehen zur Zeit nach Sri Lanka für Nahrungsmittel.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    • happyface313
      April 9, 2022

      🙂 Ja, liebe Tina,
      wir haben uns gefreut, dass der Ostermarkt stattgefunden und wir teilnehmen konnten. Zufriedene Kund:innen sind die Belohnung gewesen und die kleinen Mädchen das i-Tüpfelchen!
      Schön, dass Du Geld für Nahrungsmittel für Sri Lanka spendest, das enorm wichtig! Wir können uns ja (zum Glück) kaum vorstellen wie es ist, nichts zu Essen zu haben. Und schicken wir ein paar Stoßgebeten gen Himmel, dass wir das auch möglichst nie erfahren werden!
      Schönes Wochenende und liebe Grüße 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: